Schlagwort-Archiv: Flug

Die Gepäck-“Aufgabe“

Von Hannover nach Shanghai mit China Eastern pro Passagier ein Gepäckstück mit bis zu 30kg und dann nochmal eines für die Kabine mit höchstens acht Kilogramm und vorgegebenen Maximalmaßen. Ähnliche Vorgaben gelten zur Zeit für die meisten Langstreckenflüge. Was nach viel klingt, wird erstaunlich wenig, wenn man einen längeren Auslandsaufenthalt plant.

Problematisch wird es insbesondere, wenn die Fluglinien diese Vorgaben beim Check-In immer genauer nehmen. So waren wir bei unserem Flug von Beijing nach Frankfurt vor sechs Jahren derart überladen, dass wir nur unter größten Anstrengungen den Flughafen erreicht haben.

Bei unserem aktuellen Flug nach Shanghai hingegen, wurde bei der Gepäckaufgabe erstmals auch das Handgepäck mit gewogen. Wir zwei standen somit kurz darauf dank insgesamt 16 Kg Übergewicht vor unserer Gepäck-“Aufgabe“. Koffer auf – Klamotten raus – Koffer zu – nochmal wiegen – noch zu schwer!

Nach weiteren Packversuchen und den verschiedensten Überlegungen, was mit dem überschüssigen Gepäck anzustellen sei (anziehen, wegschmeißen, teuer verschicken…), fanden wir die Lösung: Wir nahmen das Übergewicht aus dem Handgepäck, gaben unsere Koffer auf, holten uns für das erleichterte Handgepäck die Freigabescheine und packten, nachdem wir um die Ecke gebogen waren, all das, was wir herausgenommen hatten, wieder zurück ins Handgepäck.

Einzig eine Flasche Himbeergeist blieb durch das Hin und Her auf der Strecke, da sie schlussendlich im Kabinengepäck gelandet wäre, in dem aber nur minimale Flüssigkeitsmengen erlaubt sind. Der Schnaps endete als Geschenk für den Schalter-Angestellten, zum einen, da wir ihm im Laufe der vergangenen dreiviertel Stunde so viele Unannehmlichkeiten bereitet hatten (seine letzten Worte waren übrigens: „Packen Sie aber bitte nicht wieder ein, was Sie da grade herausgenommen haben!“), zum anderen, da wir schlicht nicht wussten, wohin damit.

Unsere letzte Sorge sollte sich als ungerechtfertigt herausstellen – beim Boarding interessierte sich niemand mehr für das Gewicht des Handgepäcks, das so auffallend mit den gelben Freigabescheinen gekennzeichnet war.